30. Juni 2022

Berufsausübungsgemeinschaft (BAG)

iStock/seb_ra_team

Unter einer Berufsausübungsgemeinschaft (früher Gemeinschaftspraxis) versteht man eine Kooperation von Ärzten. Diese teilen sich nicht nur die Praxisräumlichkeiten und das Personal, sondern auch alle Rechte und Pflichten, sowie Chancen und Risiken. Vor allem aber haben sie denselben Patientenstamm und rechnen gemeinsam über die KV ab.

 

Vorteile

  • Gemeinsame Verantwortung, Nutzung von Einrichtungen/ Personal/ Geräten
  • Einfachere Vertretung bei Urlaubs- und Krankheitstagen, Fortbildung
  • Geregelte Arbeitszeiten
  • Erhöhung der Sprechstundenzahl
  • Fachlich medizinischer Austausch
  • Niedrige Fixkostenbelastung

Nachteile

  • Keine eigenverantwortliche Organisation
  • Gewinnverteilung
  • Weniger flexible Gestaltung der Arbeits- und Freizeiten
  • Haftungsrisiko für den anderen Partner
  • Höheres Konfliktpotential

Niederlassung und Anstellung
Auf unserer Website haben wir dir alles rund um die Niederlassung und Anstellung in der Hausarztpraxis zusammengefasst.

Mehr erfahren

zurück

Ähnliche Beiträge